Neues System für Plakatwerbung in Hüttlingen

Gemeinde schließt einjährigen Werbevertrag mit SWS Städtewerbung

In einem Pilotprojekt für den Bereich des Ostalbkreis und ganz Baden-Württemberg hat die Gemeinde Hüttlingen mit der SWS-Städtewerbung Süd GmbH einen Vertrag über Plakatwerbung abgeschlossen. Der Vertrag ist auf Beschluss des Gemeinderates zunächst auf die Dauer eines Jahres beschränkt. In einem Pressegespräch wurde der Öffentlichkeit das neue System am 03.12.2008 vorgestellt.

Die Eckpunkte des Plakatwerbevertrages: An insgesamt 16 Standorten im Gemeindegebiet montiert die SWS an Lichtmasten im Sandwichsystem kostenlos dekorative Plakatträger. Damit ist die Möglichkeit zur Werbung mit 32 Plakaten gegeben. Die örtlichen Vereine und die Gemeinde Hüttlingen dürfen jederzeit 50% dieser Plakatflächen kostenlos benutzen. Die Plakate werden von der SWS in den Plakatträgern platziert. Für gewerbliche Werbung und von Werbenden außerhalb Hüttlingens erhebt die SWS gestaffelte Gebühren.

„Wir sehen das vor allem als Service für unsere Vereine,“ so der Bürgermeister bei der Vorstellung des neuen Plakatierungssystemes. Und verweist dabei auf die Tatsache, dass die Gemeinde dafür auf mögliche Pachteinnahmen verzichtet. Die künftige Regelung wird hinsichtlich der immer mehr zunehmenden wilden Plakatierungen auch als Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes gesehen.

Cornelia Pfau von der SWS Städtewerbung Süd GmbH bedankte sich für das Vertrauen, das die Gemeinde mit diesem Pilotprojekt in ihre Firma setzt. In den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz würden sie bereits mit 95 Städten und Gemeinden erfolgreich zusammenarbeiten.